Berichte

Umrüstung der Sirenen im Gemeindegebiet Ilsfeld

Freitag, 15. März 2024 von Dennis Wimmer, Feuerwehr Ilsfeld

Um die Warnung der Bevölkerung in Deutschland zu stärken, stellte die Bundesrepublik Deutschland im Rahmen des Konjunktur- und Krisenbewältigungspaketes 2020 bis 2022 Mittel für die Förderung der Sireneninfrastruktur und die Einbindung in das Modulare Warnsystem (MoWaS) in den Jahren 2021 und 2022 bereit. Die Gemeinde Ilsfeld hatte diese Fördermittel beantragt und auch einen entsprechenden Zuwendungsbescheid erhalten.

Die Gemeinde Ilsfeld hat auf ihrem Gemarkungsgebiet acht Sirenen:

Ilsfeld:
Rathaus (Rathausstraße 8)
Markthalle (König-Wilhelm-Straße 85)

Auenstein:
Ehemalige Rathaus (Hauptstraße 15)
Schule (Schulstraße 35)

Helfenberg:
Feuerwehrhaus (Schlossbergstraße 6)

Wüstenhausen:
Ehemaliges Feuerwehrhaus (Heilbronner Weg 3)

Abstetterhof:
Ehemaliges Feuerwehrhaus (Wunnensteinstraße 52)

Schozach:
Feuerwehrhaus (Sturmfederstraße 13)

Im Rahmen der Abdeckungsanalyse wurde unter anderem festgelegt, für welchen der acht bestehenden Sirenen-Standorte welcher neue Sirenen-Typ notwendig ist. Außerdem ergab die Analyse, dass für die Gemarkung Ilsfeld ein neuer, weiterer Sirenenstandort erforderlich ist. Dieser befindet sich am Freibad in Ilsfeld. Dort soll ein freistehender Mast inklusive einer elektronischen Sirene – Modell ECI 1200 DT – errichtet werden.

Die aktuell laufenden Umbaumaßnahmen liegen für die Gemeinde Ilsfeld im Zeitrahmen.

Bilder